Schule mal anders…
Vier abwechslungsreiche und spannende Tage erlebten 49 Schüler und Schülerinnen aus dem Gymnasium Vacha und der Regelschule Räsa. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrer/in Herr Triller und Frau Römhild fuhren sie zu den Tagen der Orientierung ins Jugendhaus St. Sebastian nach Erfurt.
Die Woche stand unter dem Thema „Abhängigkeit“. Inhaltlich wurden die beiden Klassen begleitet von Diakon Thomas Kranz, den Jugendsozialarbeiterinnen Daniela Tischendorf, Ines Bäuml und Silke Grosch, sowie der Schulsozialarbeiterin Stefanie Niebel.
Die Jugendlichen diskutierten und arbeiteten die Thematik methodisch vielfältig auf.  Besonders interessant fanden sie den Besuch von Herrn Frank Hübner (Vorsitzender Kreuzbund Thüringen).
Auch Klassengemeinschaft war ein wichtiger Schwerpunkt. Mit Hilfe von Teamspielen wurde der Zusammenhalt der Klassen gestärkt.
Neben den Seminaren hatten die Schüler und Schülerinnen viel Spaß bei unterschiedlichen Freizeitaktivitäten wie Klettern, Kino und Stadtbesuch. Außerdem besuchten sie die Alte Synagoge.

 Tdo Juni 2014

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.